Letzter Einsatz:

Nr. 70 / 2018
18. November 2018 | 13:34 Uhr
Motorschaden an PKW auf BAB 81

feuerwehr logo schwarz

Aktuelles

Fahrzeuge Startseite

Bildquelle: Blaulichtreport Heilbronn

Feuerwehr zieht ins neue Domizil

Endlich ist es soweit, das neue Feuerwehrhaus ist fertig und der Umzug kann beginnen. Vorneweg die Mannschaft in Ausgehkleidung mit der Fahne, dann folgen die Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Sirene. So geht es von der alten in die neue Unterkunft. Zuvor haben die Kameraden großen Einsatz beim Umräumen gezeigt. Jeder Aktive hat etwa 50 Stunden seiner Freizeit für die Arbeiten beim Umzug geopfert. Kommandant Timo Hägele erklärt wie 2012 am alten Depot der Mannschafts- und Funkraum angebaut und einige Parkplätze geschaffen wurden. Und wie mit den Einsätzen auf der Autobahn, dem Zubringer und der Getrag die Aufgaben der Feuerwehr gewachsen sind. Ein Durchschnittsalter von ca. 30 Jahren der etwa 100 aktiven Kameraden lässt eine schlagkräftige Truppe erahnen. Etwa 20 junge Menschen sorgen für den Nachwuchs.

 

Die Einsatzfahrzeuge stehen für den Umzug bereit
Die Einsatzfahrzeuge stehen für den Umzug bereit

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Feuerwehr ist am Ziel angekommen

Der Fahrzeuge auf dem Weg durch die enge Happenbacher Straße zum neuen Standort. Einige Bürger begleiteten den Konvoi. Vor allem die Kinder freuten sich über Blaulichter und Sirenen. Foto: Harald Schmidt, HSt
Der Fahrzeuge auf dem Weg durch die enge Happenbacher Straße zum neuen Standort. Einige Bürger begleiteten den Konvoi. Vor allem die Kinder freuten sich über Blaulichter und Sirenen. Foto: Harald Schmidt, HSt

Umzug ins neue Domizil ist abgeschlossen − Freude und Erleichterung bei den Beteiligten

„Auch wenn die beiden Standorte nur 500 Meter trennen, haben wir heute einen Umzug von der Steinzeit in die Moderne erlebt“, sagte Bürgermeister Andreas Vierling anlässlich des finalen Umzugs der Feuerwehr Untergruppenbach in ihr neues Domizil. Mit dem Überführen der Einsatzfahrzeuge vom alten Feuerwehrstandort in der Happenbacher Straße in den direkt am Autobahnzubringer gelegenen vier Millionen Euro teuren Neubau ist die Freiwillige Feuerwehr am Ziel angekommen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Was lange währt wird endlich gut

„Es war ein langer und steiniger Weg bis zur Einweihung des neuen Feuerwehrhauses“, erklärt Bürgermeister Joachim Weller. Schon 2007 hatte er die ersten Schritte für ein neues Domizil der Feuerwehr unternommen. Im Gemeinderat war der neue Standort heiß umstritten. Selbst Freundschaften mussten darunter leiden, was der Bürgermeister sehr bedauert. Mit dem rund vier Millionen teuren Neubau sind jetzt die Verkehrsprobleme der Feuerwehr beseitigt. Die schnelle Ausfahrt durch die Notfallampel am Zubringer macht die Feuerwehr noch schlagkräftiger.

Das neue Einsatzfahrzeug vor der neuen Halle wartet auf die Segnung
Das neue Einsatzfahrzeug vor der neuen Halle wartet auf die Segnung

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ein steiniger Weg ist zu Ende

UNTERGRUPPENBACH Neues Feuerwehrhaus am Zubringer nach jahrelanger Standortsuche übergeben

Von Barbara Barth

 

Wo bald die Fahrzeuge der Untergruppenbacher Feuerwehr stehen, feierten die Gäste die Übergabe des Hauses samt neuem Mannschaftstransportwagen.
Wo bald die Fahrzeuge der Untergruppenbacher Feuerwehr stehen, feierten die Gäste die Übergabe des Hauses samt neuem Mannschaftstransportwagen. Foto: Barbara Barth

Wo bald die Fahrzeuge der Untergruppenbacher Feuerwehr stehen, feierten die Gäste die Übergabe des Hauses samt neuem Mannschaftstransportwagen. Foto: Barbara Barth Am Samstag war die Halle voll. Da feierten gut gelaunte Gäste die Übergabe des neuen Feuerwehrhauses. Aber eigentlich ist das neue Domizil der Freiwilligen Feuerwehr Untergruppenbach noch leer. Außer den roten Spinden für die Kleidung steht kaum etwas in dem großen Haus am Autobahn-Zubringer. Keine Fahrzeuge, keine Gerätschaften. Trotzdem wurde das Gebäude feierlich an die Feuerwehrleute übergeben. Mit dem Segen der Kirchen und Gästen aus Politik, Verwaltung und Gemeinderat. Wenige Tage vor dem Ende der 16 Bürgermeisterjahre von Joachim Weller sollte die Schlüsselübergabe für den Neubau unbedingt noch stattfinden. Denn mit seiner Entstehungsgeschichte ist die Amtszeit Wellers in besonderer Weise verbunden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

In sieben Wochen zieht Feuerwehr um

Übergabe des neuen Domizils ist am 21. April – Tage der offenen Tür im September geplant

Von Barbara Barth

v.l.n.r. Kdt Hägele, H. Schiefer, M. Vollert, H. Köllner, E. Kircher, A. Schösser, Bürgermeister Weller, G. Bucksch
 Für ihren langjährigen Dienst wurden mehrere Feuerwehrleute von Landkreis und Gemeinde mit Ehrenzeichen und Geschenken belohnt. Foto: Barbara Barth

 

UNTERGRUPPENBACH Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl hatte die Freiwillige Feuerwehr Untergruppenbach zu ihrer Jahreshauptversammlung in der Stettenfelshalle nicht eingeladen. Zwei Tage vor der entscheidenden Abstimmung wollte die Wehr „Neutralität“ bewahren, wie Kommandant Timo Hägele begründete. „Die Bewerber sind nicht ausgeladen, sondern bewusst nicht eingeladen worden.“

Neues Fahrzeug Bei seinem Rückblick auf das Jahr 2017 stand der Bau des Feuerwehrhauses am Zubringer im Blickpunkt. Am 21. April wird das Haus an die Wehr übergeben zusammen mit dem neuen Mannschaftstransportwagen. „Es wird eine interne Feier sein. Ab diesem Tag beginnt der Probebetrieb“, so Hägele. Für die Bevölkerung sind am 22. und 23. September Tage der offenen Tür geplant.

„Wir haben tagtäglich negative Äußerungen zu hören bekommen“, erinnert Kommandant Hägele an die Bauphase. Kommentare wie „Viel zu groß“ oder „Ihr seid ja immer noch nicht drin“ seien noch die mildesten gewesen. „Es war nicht angenehm, als Spielball unterschiedlicher Meinungen belächelt zu werden.“ Auch die Feuerwehr sehe nicht alles durch die rosarote Brille, so Hägele. „Wir hinterfragen ständig, was erreicht wurde und wohin die Reise gehen soll.“

Mit dem Bau des Feuerwehrhauses und der Ersatzbeschaffung des MTW sei der Feuerwehrbedarfsplan fast vollständig abgearbeitet. Mit dem neuen Bürgermeister und dem im nächsten Jahr neu zu wählenden Gemeinderat werde die Bedarfsplanung fortgeschrieben.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gemeinderatssitzung vom 21.09.2017

Auszug aus dem Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 21.09.2017 - Quelle: www.untergruppenbach.de

...

6. Vergabe der Außenanlage der Feuerwehr

Nachdem die Feuerwehr in der Entenstraße 15 ein neues Feuerwehrmagazin erhält, musste in der Gemeinderatssitzung das Gewerk der Außenanlage vergeben werden.

Das Architekturbüro Riemer hatte die Ausschreibung und die Submission betreut. Herr Ladstätter war in der Sitzung anwesend und für Fragen aus dem Gremium bereit. Nach der ersten Kostenschätzung hat sich der Betrag erhöht. In Laufe der Baumaßnahmen stellte sich heraus, dass man nicht wie angedacht nur die Deckschicht erneuern kann, sondern einen kompletten Straßenaufbau benötigt. Auch kommen Mehrkosten für ein vom Landratsamt vorgeschriebenes Sickerpflaster und die Kosten für den Straßenbau und die Anbindung an die L 1111 inkl. Schranke dazu.

Bei elf Ja-Stimmen hat der Gemeinderat der Vergabe an die Firma Osmanaj GmbH zugestimmt.

...

Quelle: www.untergruppenbach.de


 

Drucken E-Mail

Ein neues Domizil für die Feuerwehr

Plötzlich sah man am Zubringer, dort wo ein Fabrikgebäude stand, nur noch ein Stahlgerippe. Der Neubau des Feuerwehrgebäudes hat begonnen. Um Kosten zu sparen wurden die Teile mit guter Substanz erhalten. Dazu gehört neben dem Stahlgerüst auch die große, stabile Fundamentplatte. Die Wände selbst waren zum Teil ausgebrochen, durch Setzungsrisse und Wassereinbruch beschädigt und mussten deshalb abgerissen werden. Auch die Innenraumgestaltung des Industriebetriebes entsprach nicht den Bedürfnissen der Feuerwehr. Es wird deshalb den Erfordernissen der Feuerwehr angepasst.

So wird nach Fertigstellung das neue Feuerwehrgebäude einmal aussehen
So wird nach Fertigstellung das neue Feuerwehrgebäude einmal aussehen

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gemeinderatssitzung vom 29.06.2017

Auszug aus dem Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 29.06.2017 - Quelle: www.untergruppenbach.de

...

5. Umnutzung des Gebäudes mit Freifläche in der Entenstraße 15 in Untergruppenbach für Feuerwehrzwecke

- Vergabe der Arbeiten und Lieferungen

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 20.02.2014 beschlossen, dass das gemeindeeigene Gebäude mit Freifläche in der Entenstraße 15 der neue Standort für das Feuerwehr-magazin der Gemeinde Untergruppenbach wird.

In der Sitzung des Gemeinderats am 21.05.2016 hat Architekt Riemer das Konzept (Entwurfsplanung, Kosten und weiterer Ablauf), das zuvor mit dem Feuerwehrausschuss besprochen wurde, vorgestellt. Der Gemeinderat stimmte mehrheitlich dem Planentwurf und der Kostenschätzung zu und beauftragte das Architekturbüro Riemer, aufgrund des vorliegenden Entwurfs das Baugesuch zu fertigen und den Bauantrag einzureichen.

Am 30.12.2016 wurde die Genehmigung für das Vorhaben seitens des Landratsamts Heilbronn erteilt. Am 13.04.2017 erfolgte die Veröffentlichung der jetzt vergebenen Gewerke im Staatsanzeiger und am 18.04.2017 die Veröffentlichung in der Heilbronner Stimme. Mit 13 Ja-Stimmen sowie 2 Enthaltungen vergab der Gemeinderat folgende Gewerke:

Gewerk Nr. 01 Estrich:
Firma ASC Estrichbau GmbH
aus 74366 Kirchheim am Neckar

17.810,73 Euro


Gewerk Nr. 02 Rüttelfliesen:
Firma Robert Schweizer
aus 73773 Aichwald

69.512,96 Euro

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kontakt

Feuerwehr Untergruppenbach
Entenstrasse 15
74199 Untergruppenbach


Impressum
Datenschutzerklärung

 

☎    07131 - 2799223 (Einsatzzentrale)
☎    07131 - 2799224 (Feuerwehrhaus)
FAX 07131 - 2799214
Email: Feuerwehr Untergruppenbach
Email: Kommandant

       oder Kontaktformular

im Notfall immer die 112 anrufen

Notruf

112 Notruflogo klein